Freiwilliges Engagement

Der nächste Infoabend für interessierte Ehrenamtliche findet am 04. Juni 2024 um 18:00 Uhr in der Breite Straße 76 statt.

Gerne können Sie sich vorab in unserem Info-Video über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten im Familienkreis informieren. Bei Interesse an einem Engagement im Familienkreis einfach melden unter 0228 – 18464204 oder per Mail über info@familienkreis-bonn.de.

Die Anmeldung zum Infoabend erfolgt über folgendes Formular.

Die Termine für unsere nächste Qualifizierung finden Sie auf unserer Terminseite.

.

Wer Bonner Familien unterstützen möchte, ist beim Familienkreis e.V. an der richtigen Stelle.
Ob als Elternhelfer:in bei jungen Familien mit Babys und Kleinkindern, als Lotsin oder Lotse für Familien mit Fluchtgeschichte, als Patin oder Pate für ein Kind aus belasteten Verhältnissen oder als Großmutter oder -vater auf Zeit für Kindergarten- und Schulkinder – der Familienkreis bietet vielfältige Möglichkeiten, Familien und Kinder im Alltag zu unterstützen, zu stärken und Bindung zu fördern.

Das Engagement im Familienkreis ist eine wunderbare Möglichkeit, Kindern in schwierigen Lebenslagen zu helfen und einen positiven Unterschied in ihrer Zukunft zu bewirken. Unsere Freiwilligen investieren lediglich 3-5 Stunden pro Woche und können damit einen enormen Unterschied im Leben eines Kindes bewirken. Ein wenig Zeit und Aufmerksamkeit können eine Welt mit schönen Momenten und Stabilität bedeuten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne schauen wir gemeinsam, welches Einsatzgebiet zu Ihnen passt und wo Sie sich mit Ihren Fähigkeiten am besten einbringen können.

Wissenswertes zum Ehrenamt!

Flyer Ehrenamt

Plakat Infoabende

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email.

Wir freuen uns über Ihren Anruf.

(0228) 18 46 42 04

info@familienkreis-bonn.de

Elternhilfe

Als Elternhelfer*in in Familien individuell unterstützen und entlasten.

NewComer

NewComer erleichtert Familien mit Fluchtgeschichte das Ankommen und Zurechtfinden in unserem System.

Patenprojekt Huckepack

Als Pat*innen in Familien, in denen ein Elternteil psychisch krank ist, langfristig und verlässlich unterstützen.

Großeltern auf Zeit

Langfristig stabile (Familien-) Beziehungen aufbauen und von- und miteinander lernen.