Aktuelles

Jahresbericht 2020

Endlich ist der Jahresbericht 2020 fertig – ein Bericht von einem außergewöhnlichen, schwierigen Jahr, das geprägt war durch die Corona Pandemie und uns wie alle anderen sehr gefordert hat.

Vor allem im ersten Lockdown im März 2020 war es unvorstellbar, wie wir unsereauf Begegnung und Beziehung ausgerichtete – Aufgabe auf Distanz ausüben können. Unsere Sorge galt vor allem den Eltern und den Kindern und wie wir ihre ohnehin schwierige Lebenssituation auch in CoronaZeiten verbessern können. Von daher haben wir die Möglichkeiten genutzt, die sich boten: Treffen im Freien, Beratung als Walk& Talk, Telefonkontakte und erste Videocalls. Wir haben ein Hygienekonzept entwickelt, Masken beschafft und Abläufe so angepasst, dass sowohl Hausbesuche als auch ehrenamtliche Einsätze weiter möglich waren und so auch im Jahr 2020 viele Familien unterstützt.

Den vollständigen Jahresbericht findet ihr hier.

 

Bonner Familienportal

Sie suchen Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche in Bonn? Dann sind Sie richtig beim Bonner Familienportal.

Im Bonner Familienportal erfassen viele Einrichtungen aus Bonn ihre Angebote. Interessierte bzw. Nutzer können mit Suchworten, nach Alter oder nach Wohnort in einer Vielzahl von Angeboten in Bonn aber auch kommunenübergreifend suchen.

Das Bonner Familienportal wird von den Frühen Hilfen Bonn in Zusammenarbeit mit dem Projekt kinderstark – NRW schafft Chancen bei der Stadt Bonn aufgebaut.

Kennst du Anja Henkel? – PAB Podcast aus Bonn

Die aktuelle Podcast Serie „Kennst Du“ dreht sich um Personen aus Bonn und Umgebung die jeder irgendwie kennt; irgendwie aber auch nicht. Unter dem Motto „Kennst du Anja Henkel“ spricht der Morderator Dirk Meesters mit Anja Henkel über ihre Motivation des Familienkreis zu gründen, die Arbeit des Familienkreises und besonders über das neue Projekt Huckepack, bei dem Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern vermittelt werden.

Seine Reaktion nach dem Interview: Tolle Ideen, tolle Hilfe und tolle Personen welche im und um den Familienkreis arbeiten. Ich hoffe mit diesem Podcast viele Personen anzusprechen, die Euch in irgendeiner Art unterstützen. Anja, Danke an Dich und deine mit helfenden. Eine RIESENGROSSE Sache Toll 🙂

Abrufbar ist der Podcast hier.

Viel Freude beim Zuhören.

 

„Vereint dadurch“ unterstützt Familienkreis mit 1.000€

Die Sparkasse KölnBonn hat während der Corona-Pandemie die Initiative „Vereint dadurch“ ins Leben gerufen und unterstützt gemeinnützige, mildtätige bzw. kirchlich anerkannte Vereine und Organisationen mit 1.000€. Bis zu 500 Vereine in Köln und Bonn wurden ausgewählt und freuen sich nun über die großzügige Spende  – auch der Familienkreis zählt zu den Auserwählten und ist sehr dankbar für diese wertvolle Unterstützung.

Den Familienkreis unterstützen? Hier entlang.

„Wirkungsinterviews“ mit ehemaligen begleiteten Familien

Wie wirkt ehrenamtliche Unterstützung in Familien? Wie nachhaltig ist die Begleitung durch freiwillige Elternhelfer*innen und Pat*innen?

Wir möchten Familien dazu befähigen, sich aus Krisen zu befreien, ihre eigenen Ressourcen zu stärken und dadurch einen aktiven Beitrag zum Empowerment von Eltern und Kindern leisten. Ob das gelingt und wie nachhaltig das ehrenamtliche Engagement wirkt, möchten wir durch „Wirkungsinterviews“ mit ehemaligen begleiteten Familien in Erfahrung bringen. Dorothee Müller, die im Familienkreis auch als „Großmutter auf Zeit“ engagiert ist, unterstützt uns ehrenamtlich dabei, mit den Familien ins Gespräch zu gehen und die Wirkung der Familienkreis-Arbeit auf diesem Wege abzubilden. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Unterstützung!

 

Familienkreis zu Gast beim Podcast about bonn

Familienkreis-Geschäftsführerin Anja Henkel war zu Gast im Podcast about Bonn. Im Gespräch mit Peter Schlass berichtet Anja über die besonderen Herausforderungen von Familien in Pandemie-Zeiten und die Themen, bei denen sich Familien allgemein und über Corona hinaus Beratung und Begleitung wünschen. Es entspinnt sich ein spannender Dialog über Komplexität von Familienleben in 2021, ehrenamtliches Engagement und die verschiedenen Unterstützungsangebote im Familienkreis und des gesamten Netzwerks Frühe Hilfen Bonn.
Wir wünschen viel Freude beim Zuhören!

Abrufbar ist der Podcast bei spotify oder hier.

Familienkreis im Corona-Journal der Frühen Hilfen

Im Corona Journal der Bonner Koordinierungsstelle, die der Familienkreis gemeinsam mit dem Bonner Caritasverband betreibt, haben 18 Einrichtungen aus dem Bonner Netzwerk ihre Erfahrungen geschildert und beschrieben wie sich ihre Arbeit mit den Familien durch Corona verändert hat. Nachzulesen ist das nun im Corona-Journal „Social Distancing in den Frühen Hilfen – Auswirkungen der Corona-Pandemie aus Sicht der Praxis im Bonner Netzwerk Frühe Hilfen“.

Der Familienkreisbeitrag über unsere Arbeit in der Corona Zeit ist auf S. 16 zu finden.

 

Stellungnahme zur Verlängerung des Lockdowns

Die Koordinierungsstelle der Frühen Hilfen nimmt Stellung zur Verlängerung des Lockdowns und fordert die Unterstützung von Kindern und Familien in der Pandemie. Eine wichtige Forderung – die Notbetreuung darf nicht weiter eingeschränkt werden.

Unser kulinarisches Weihnachtsgeschenk für alle

Schon mal Rotkohl-Birnen-Strudel mit Selleriepüree an Rotwein-Schalotte-Sauce gekocht? Lust mal Petersilien-Walnuss-Orangen-Pesto selber zu zubereiten? Oder sich beim Bratapfelcrumble mit Lebkuchensauce in den siebten Himmel zu naschen?

Für die erste digitale Weihnachtsfeier in der Geschichte des Familienkreis‘ hatten wir die Berliner Köchin und Konditorin Maria eingeladen und aus ihrer Küche live dazu geschaltet. Nach einem kurzen Kennenlernen, leitete Maria 22 Ehrenamtliche und unser hauptamtliches Team durch die Zubereitung des spektakulären Menüs. Also wurde zunächst gemeinsam ordentlich in der Küche gezaubert, bevor wir uns in digitalen Kleingruppen zum gemeinsamen Genießen unseres Weihnachtsmenüs zusammen fanden.

Unsere Ehrenamtler*innen wie auch unser hauptamtliches Team waren derart begeistert, dass wir das Rezept gerne teilen möchten und Euch hier gerne zur Verfügung stellen.

Auf diesem Wege wünschen wir in diesen besonderen Zeiten allen ein besinnliches, aber vor allem auch ein frohes (und leckeres) Weihnachtsfest und einen guten Übergang in das neue Jahr!

Spenden statt Schenken

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende unser lokales Engagement für Kinder und junge Familien in Bonn! Informieren Sie sich dazu auf unserer Spendenseite.

Tipp für Unternehmen: Danken Sie Ihren Kunden, Mitarbeiter*innen und Partnern anstelle von Geschenken mit einer Unternehmungsspende für  Kinder in Bonn. Wir unterstützen Sie mit unseren Aktionskarten und kreativen Ideen bei der Kommunikation Ihres Engagements. Alle Informationen dazu unter Aktion Weihnachtsspende.

Kinovorführung “ Der Junge muss an die frische Luft“ im Rex-Kino am 07.10.2020

Ein berührender und intensiver Kinoabend liegt hinter uns. Nicht nur der Film „Der Junge muss an die frische Luft“ packte die Zuschauer*innen, auch das anschließende Podiumsgespräch mit der Schauspielerin Ursula Werner und die Projektvorstellung des Patenprojekts Huckepack gingen unter die Haut.

Etwa 3,8 Millionen Kinder und Jugendliche sind von psychischen Erkrankungen ihrer Eltern betroffen. Die elterliche Erkrankung wirkt sich auf die gesamte Familie aus und stellt Kinder oftmals vor Herausforderungen. Betroffene Kinder sind in besonderem Maße gefährdet, selbst psychisch zu erkranken oder Verhaltensauffälligkeiten zu entwickeln.

Welche Auswirkungen die psychische Erkrankung eines Elternteils Kinder haben kann, zeigt der Film „Der Junge muss an die frische Luft“. Dies ist die Kindheitsgeschichte von Hape Kerkeling, welcher mit einer depressiven Mutter und einem häufig abwesenden Vater aufwuchs. Hapes Großeltern, insbesondere seine Oma Berta, waren als Bezugspersonen lebensrettend für den jungen Hape. Schauspielerin Ursula Werner, die im Film die Oma Berta gespielt hat und für diese Rolle 2019 den deutschen Schauspielpreis bekommen hat, ist der Film und das Thema sehr wichtig und sie reist extra aus Berlin für die Familienkreis-Veranstaltung an. Die preisgekrönte Regisseurin Caroline Link hat ein Grußwort geschickt: „In vielen Gespräche mit Hape Kerkeling und durch die Lektüre seines Buches habe ich gelernt, wie wichtig es ist, wenn ein Kind, das in einer belasteten Situation aufwächst, einen Menschen an seiner Seite weiß, der ihm Stabilität und Kontinuität geben kann und ihn oder sie auf seinem Weg im Alltag unterstützt. Deswegen unterstütze ich das Projekt Huckepack von ganzem Herzen.“

Ca. 90 interessierte Gäste aus Verwaltung, Institutionen und Bonner Unternehmen sind der Einladung des Familienkreis e.V. am Mittwochabend, dem 07.10., ins Rex-Kino nachgekommen. Aufgrund der Abstandsregeln war das Kino somit voll besetzt.

Die vollständige Pressemeldung lesen Sie hier.

Besuch von der Bonner Bürgermeisterkandidatin

Letzte Woche waren die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt und die Bonner Bürgermeisterkandidatin Katja Dörner der Grünen zu Besuch bei uns im Familienkreis. Insbesondere waren die Beiden interessiert an den Belastungen, die Familien in Zeiten von Corona erlebt haben. Unsere Kollegin Jutta Oster und unsere Vorständin Judith Albert haben die Arbeit des Familienkreises sowie die unterschiedlichen Projekte vorgestellt und Einblicke in den Arbeitsalltag der letzten Monate gegeben.

Dass die Belastungswerte im Vergleich zu der Zeit vor Corona um 65% gestiegen sind und Eltern sich mehr Unterstützung wünschen, ist nachzulesen in der Auswertung der Frühe Hilfen Onlineumfrage, an der über 3000 Bonner Eltern teilgenommen haben.

Danke für den Besuch bei uns, Katrin Göring-Eckardt und Katja Dörner sowie die tollen Fotos von Eva Molau.