Huckepack

Der nächste Infoabend für interessierte Ehrenamtliche findet am 05. März 2024 um 18:00 Uhr in Präsenz in der Breite Straße 76 statt.

Gerne können Sie sich vorab in unserem Info-Video über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten im Familienkreis informieren. Bei Interesse an einem Engagement im Familienkreis einfach melden unter 0228 – 18464204 oder per Mail über info@familienkreis-bonn.de.

Die Anmeldung zum Infoabend erfolgt über folgendes Formular.

Eltern mit einer chronischen oder psychischen Erkrankung stehen vor besonderen, oft auch existentiellen Herausforderungen und hadern im Alltag mit Mehrfachbelastungen. Sie wollen, wie alle Eltern, gute Eltern für ihre Kinder sein. Vor allem alleinerziehenden Elternteilen mit ihren Kindern, die ohne Familie in der Nähe auskommen, fehlt es jedoch an Unterstützung.  

Kinder mit psychisch erkrankten Eltern übernehmen in ihrem häuslichen Umfeld und ihrer Familie oft große Verantwortung und erleben wenig unbeschwerte Momente. Sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück, da die Aufmerksamkeit häufig bei dem erkrankten Elternteil liegt. Gleichsam fehlt es an verlässlichen Beziehungen und einem kindgerechten Alltag. Da oftmals mit niemandem über die Erkrankung gesprochen werden kann, bleiben betroffene Kinder häufig mit ihren Schuldgefühlen und Sorgen alleine. 

Wir suchen für Huckepack verlässliche Pat:innen, die den Kindern regelmäßigen Kontakt sowie im Rahmen der Treffen einen kindgerechten Alltag mit entsprechenden Freizeitaktivitäten bieten. Als verlässliche Bezugsperson können sie den Kindern in einem instabilen familiären Umfeld langfristig Halt und Orientierung geben. Eine gesunde Entwicklung der Kinder wird so nachhaltig gefördert und Raum für Selbstwirksamkeitserfahrungen sowie Entfaltung gegeben.  

Um Pat:in zu werden, muss nach einem Auswahlgespräch eine umfassende Schulung durchlaufen werden, die sich über mehrere Wochen streckt. Themen wie psychische Erkrankungen, Bindung und Resilienz, Kommunikation, Kinderschutz, Nähe und Distanz sowie Selbstfürsorge, finden hier ebenso Platz wie konkrete Einsatzberichte. Die Vorlage eines polizeilichen erweiterten Führungszeugnisses sowie die Teilnahme an der Schulung sind Voraussetzung für einen Einsatz als Pat:in.  

Während des Einsatzes finden regelmäßig Praxisreflexionen statt und es stehen jederzeit pädagogische und psychologische Fachkräfte aus dem Familienkreis-Team professionell begleitend zur Verfügung.  

Die Teilnahme an der Schulung verpflichtet Sie nicht, anschließend auch als Pat:in tätig zu werden. Der Schulungsprozess dient einem gegenseitigen Kennenlernen und einem Erkennen der Teilnehmenden, ob Sie sich für die Tätigkeit als Pat:in geeignet fühlen.    

Wenn Sie sich für die Übernahme einer Patenschaft interessieren, ist es wichtig, dass Sie … 

  • genügend Zeit haben, ein Kind regelmäßig (ca. einmal pro Woche) zu betreuen; 
  • über Kapazitäten verfügen, langfristige und verlässliche Bezugsperson für ein Kind zu werden; 
  • selbst psychisch belastbar sind; 
  • wertschätzend den Eltern gegenüber auftreten. 

Wenn Sie sich für die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements im Familienkreis oder die Übernahme einer Patenschaft im Rahmen von Huckepack interessieren, nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf. 

02 28 / 18 46 42 04 · huckepack@familienkreis-bonn.de 

Wir freuen uns auf Sie! 

Wissenswertes!

Flyer Huckepack

Das Patenprojekt „Huckepack“ wird gefördert von:

Aktion Mensch / Kämpgen Stiftung / Rhein-Energie Stiftung Familie / Software AG – Stiftung/ Stiftung Tapfere Kinder

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

(0228)  18 46 42 04

huckepack@familienkreis-bonn.de